Kanzlei für Wirtschafts- und Sportrecht
 
Étude du droit économique et du sport

Datenschutzerklärung

1) Anschrift und Name des Verantwortlichen und des Datenschutzbeauftragten

Unsere primäre Tätigkeit liegt in der Schweiz. Die nachfolgend aufgeführten Informationen beziehen sich auf die Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO) unter gleichzeitiger Berücksichtigung des Schweizer Datenschutzgesetzes (DSG).

Verantwortliche:     PEGASUS-Advokatur, Karl-Neuhaus-Strasse 8, Postfach 932, 2501 Biel,  raedersdorf@pegasus-legal.ch
__________________

Datenschutzbeauftragter:    Timotheus Winzenried PEGASUS-Advokatur Karl-Neuhaus-Strasse 8, 2501 Biel winzenried@pegasus-legal.ch
_____________________________

2) Datenbearbeitung

a) Erhebung und Bearbeitung

Wir bearbeiten in erster Linie einzig Personendaten, die wir im Rahmen der Geschäftsbeziehung mit unserer Mandantschaft und anderen Geschäftspartnern von diesen sowie von weiteren daran betei- ligten Personen erhalten. Zudem bearbeiten wir Personendaten, die wir über unsere Webseite, das Kontaktformular sowie allfällige Applikationen und Anwendungen von deren Nutzern erheben.

b) Rechtsgrundlagen der Bearbeitung

Folgende Gründe kommen als Rechtsgrundlage der Bearbeitung personenbezogener Daten in Frage:

  • Einwilligung der betroffenen Person (Art. 13 Abs. 1 DSG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO).
  • Erfüllung des Vertrages mit der betroffenen Person als Vertragspartei oder erforderliche vor-
  • vertragliche Massnahmen auf Anfrage der betroffenen Person (Art. 13 Abs. 2 lit. a DSG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
  • Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung unserer Kanzlei (Art. 13 Abs. 1 DSG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).
  • Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person (Art. 13 Abs. 1 DSG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO).
  • Wahrnehmung oder Ausübung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse (Art. 13 Abs. 1 DSG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO).
  • Berechtigte Interessen unserer Kanzlei, sofern die Interessen der betroffenen Person oder deren Grundrechte nicht überwiegen (Art. 13 Abs. 1 DSG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)


c) Dauer der Speicherung und Löschung der Daten

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung hat hingegen über den Zweck hinaus zu erfolgen, wenn dies der europäische oder schweizerische Gesetzgeber in den jeweiligen Gesetzen oder Verordnungen vorsieht. Solche Pflich- ten zur Speicherung ergeben sich etwa aus dem Auftrags- und Steuerrecht sowie aus den Bestim- mungen über die kaufmännische Buchführung. Demnach sind geschäftliche Unterlagen, Verträge so- wie Buchungsbelege während 10 Jahren aufzubewahren. Diese Daten, die wir nicht mehr zur Erbringung unserer Dienstleistungen verwenden, werden gesperrt. Die einzige Verwendung dient steuerlichen Zwecken oder der Rechnungslegung.

3) Einzelne Vorgänge der Datenbearbeitung

a) Logfiles

Bei jeder Nutzung unserer Dienste bzw. bei jedem Aufrufen unserer Webseite erfasst der Provider automatisch Daten und Informationen von Ihrem Computersystem. Der Provider speichert diese Da- ten in Logfiles. Dabei handelt es sich um folgende Daten:

  • Betriebssystem
  • Browsertyp und Version
  • Datum und Uhrzeit
  • Internet-Service-Provider
  • IP-Adresse

Die erhobenen Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden. Es findet keine Zusam- menführung oder Speicherung mit anderen personenbezogenen Daten von Ihnen statt.

Die Speicherung in Logfiles dient der Sicherstellung der Funktionsfähigkeit unserer Webseite. Zudem dient es der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Es findet in diesem Zusammen- hang keine Datenauswertung zu Marketingzwecken statt. In den vorgenannten Zwecken liegt sodann unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Dies bildet die Rechtsgrundlage unserer Bearbeitungstätigkeit.

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks derethalben sie erhoben wur- den, nicht mehr erforderlich ist. Infolgedessen werden die Logfiles nach jeder Sitzung gelöscht. Die Erfassung der Daten und deren Speicherung in Logfiles ist zwingend erforderlich. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

b) Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um Textdateien, die durch Aufrufen einer Webseite im Browser bzw. von diesem auf dem Computersystem gespeichert werden. Diese Cookies ermöglichen eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Webseite. Dies ermöglicht eine benutzerfreundliche und sicherere Gestaltung unserer Webseite. Daher werden in den Cookies Anzeigeeinstellungen sowie Anmeldeinformationen gespeichert und übermittelt. Die Grundlage dafür bildet Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Cookies werden auf Ihrem Computersystem gespeichert. Sie haben daher die volle Kontrolle über deren Verwendung. Indem Sie die Einstellungen in Ihrem Browser ändern, können Sie die Übertra- gung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Zudem können Sie gespeicherte Cookies jederzeit löschen; dies kann auch automatisiert erfolgen. Die Deaktivierung von Cookies könnte möglicher- weise dazu führen, dass Sie nicht mehr alle Dienste der Webseite verwenden können.

c) Kontaktformular und Kontakt per E-Mail

Sie können mit uns über das elektronische Kontaktformular auf der Webseite in Verbindung treten. Dabei werden uns die eingegebenen Daten (Vorname, Nachname, E-Mai, Telefon, Nachricht) an uns übermittelt und gespeichert. Die übermittelten Daten dienen einzig der Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Selbstverständlich können Sie uns auch direkt per E-Mail kontaktieren. Bei Kontaktaufnahme per E- Mail speichern wir Ihre E-Mail-Adresse, das Datum, den Betreff sowie den Inhalt und die Weiteren von Ihnen gemachten Kontaktdaten, wie Name, Adresse, etc. Die Speicherung erfolgt zwecks der Be- arbeitung Ihrer Anfrage. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO bildet hierzu die rechtliche Grundlage. Die Rechtsgrundlage liegt in beiden Fällen in der Durchführung vorvertraglicher Massnahmen in Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Diese Daten werden nur solange gespeichert als es für die Erfüllung Ihrer An- frage notwendig ist bzw. wir – wie bereits erwähnt – gesetzlich dazu verpflichtet sind.

d) Webseite Dritter

Auf unserer Webseite sind Links zu Webseiten anderer – nicht mit uns verbundener – Dritter enthal- ten. Diese können ihrerseits Cookies verwenden. Nach Anklicken des jeweiligen Links haben wir we- der auf die Erhebung und Speicherung noch auf die Bearbeitung etwaiger mit dem Anklicken des Links verbundener Übertragung von Daten Einfluss. Das Verhalten von Dritten ist unserer Kontrolle vollständig entzogen; wir übernehmen daher keine Verantwortung. Hierzu bitten wir Sie sich in den Datenschutzhinweisen der jeweiligen Dritten über den Zweck und Umfang der Datenerhebung sowie über die weitere Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten zu informieren.

4) Rechte der betroffenen Person

Als betroffene Person im Sinne der DSGVO – Sie betreffende personenbezogene Daten werden bear- beitet – stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

a) Recht auf Auskunft

Sie als betroffene Person haben das Recht, von uns als dem Verantwortlichen eine Bestätigung dar- über zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie das Recht über diese personenbezogene Daten und über folgende Informationen Aus- kunft zu verlangen. Die Auskunft beinhaltet das Folgende:

  • Zweck, zu welchem die personenbezogenen Daten bearbeitet werden;
  • Kategorien personenbezogener Daten, die bearbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden.
  • Zudem steht Ihnen das Recht zu, darüber Auskunft zu verlangen, ob die Sie betreffenden Personen- daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. Sie können dies- bezüglich verlangen, über die geeigneten Garantien gemäss Art. 6 Abs. 2 DSG bzw. Art. 46 DSGVO un- terrichtet zu werden.

b) Recht auf Berichtigung

Sie – als betroffene Person – haben das Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung von Sie betreffenden unrichtigen oder unvollständigen personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO).


c) Recht auf Löschung (Recht auf Vergessenwerden)

Sie – als betroffene Person – haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personen- bezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten un- verzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft (Art. 17 DSGVO):

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Berarbeitung gem. Art. 12 Abs. 2 lit. b DSG bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderwei- tigen Rechtsgrundlage für die Berarbeitung.
  • Sie legen Widerspruch im Sinne von Art. 21 DSGVO gegen die Bearbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Bearbeitung vor.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmässig bearbeitet.
  • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach schweizerischem oder dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäss Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben. Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Bearbeitung erforderlich ist:
  • Zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäusserung und Information;
  • Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht oder zur Wahrnehmung einer übertragenen Aufgabe im öffentlichen Interesse;
  • Zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie – als betroffene Person – haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlan- gen, wenn eine der nachfolgenden Voraussetzungen gegeben ist (Art. 18 DSGVO):

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird bestritten. Die Einschränkung kann für die Dauer verlangt werden, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

  • Die Bearbeitung ist unrechtmässig und Sie statt der Löschung die Einschränkung verlangen;

  • Wir die personenbezogenen Daten für die Bearbeitung nicht länger benötigen, Sie diese je- doch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen;

  • Sie haben Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäss Art. 21 Abs. 1 DSGVO (Widerspruchs- recht) eingelegt.
  • Wird die Bearbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen wir, mit Ausnahme derer Speicherung, die Daten nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Aus- übung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürli- chen oder juristischen Person oder aus Gründen des öffentlichen Interesses bearbeiten.
  • Haben Sie eine Einschränkung der Bearbeitung gemäss den vorgenannten Voraussetzungen erwirkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor diese Einschränkung aufgehoben wird (Art. 18 Abs. 3 DSGVO).

 

e) Mitteilungspflicht gegenüber Dritten

Wir teilen allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichti- gung oder Löschung der personenbezogenen Daten sowie allfällige Einschränkungen der Bearbeitung mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismässigen Aufwand verbunden.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie – als betroffene Person – haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturieren, gängigen und maschinenlesbaren Format zu er- halten. Sie haben zudem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
die Verarbeitung auf einer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO) oder auf einem Vertrag (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Sie haben ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogener Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch durchführbar ist. Die Rechte und Freiheiten anderer Personen dürfen dadurch nicht beeinträchtigt werden.

g) Widerspruchsrecht

Sie – als betroffene Person – haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 lit. e oder f erfolgen, Widerspruch einzulegen (Art. 21 DSGVO). Wir werden die personenbezogenen Daten nicht mehr bearbeiten, sofern wir nicht zwingende schutzwürdige Gründe für die Bearbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen. Eine zusätz- liche Ausnahme besteht in der Bearbeitung zwecks Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Sollten wir Sie betreffende personenbezogene Daten bearbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Bearbeitung zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Widersprechen Sie der Bearbeitung zu vorgenanntem Zweck, werden wir Sie betreffende personenbezogene Daten nicht mehr dafür verwenden.

h) Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Von diesem Widerruf bleibt die Recht- mässigkeit der bereits erfolgten – rechtmässigen – Bearbeitung unberührt.

i) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Sie haben – unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs – das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere an ihrem Aufenthaltsorts (EU / CH), ihrem Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmasslichen Verstosses, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstösst.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdefüh- rer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschliesslich der Möglichkeit eines gerichtli- chen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.


Version 2.0, März 2020